Verpflichtungserklärung print

Thu 28. Nov 13 16:32

slide_banner-praxispersonal.jpg
zu § 4 Abs. 2 des Ausbildungsvertrages

für ausbildende             Kieferorthopäden
                                         Oralchirurgen
                                         Kieferchirurgen
                                         Zahnarztpraxen mit Schwerpunkt Pädiatrie, Endodontie, etc.
                                         Privatzahnärzte
                                         Zahnarztgruppen der Bundeswehr
                                         Zahn-, Mund- und Kieferkliniken
                                         Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes

Gemäß § 14 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz hat die/der Ausbildende dafür zu sorgen, dass dem Auszubildenden die Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden, die zum Erreichen des Ausbildungszieles erforderlich sind.
Zahnärzte/Zahnärztinnen, die sich auf ein bestimmtes Gebiet der Zahnheilkunde beschränken sind verpflichtet insgesamt drei Monate der Ausbildung in einer allgemein-zahnärztlichen, vertragszahnärztlichen Praxis durchführen zu lassen.

Zur Vervollständigung der Kenntnisse und Fertigkeiten wird meine Auszubildende ihre Ausbildung über einen Zeitraum von insgesamt drei Monaten in allgemein-zahnärztlichen, vertragszahnärztlichen Praxen absolvieren. Hierüber kann bei Anmeldung zur Abschlussprüfung eine entsprechende Bestätigung solcher Praxen angefordert werden.

_________________________________________
Unterschrift und Praxisstempel des Ausbildenden


Verpflichtungserklärung als PDF-Datei zum Download

Verpflichtungserklärung.pdf