Kammerzertifikat Fortbildung / Tätigkeitsschwerpunkte print

Wed 1. Nov 17 16:16

Die Ankündigung erworbener Fortbildungsbezeichnungen wie das Kammerzertifikat Fortbildung oder Tätigkeitsschwerpunkte haben eine wichtige Hinweisfunktion für Patienten.

Die Fortbildungsbezeichnungen Kammerzertifikat "Fortbildung" oder Tätigkeitsschwerpunkte können jeweils für die folgenden Teilbereiche der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erworben werden

  • Implantologie
  • Parodontologie
  • Restaurative Funktionsdiagnostik/-therapie
  • Kinder- und Jugendzahnheilkunde
  • Endodontologie
  • Ästhetische Zahnheilkunde
  • Restaurative Zahnheilkunde
  • AltersZahnMedizin
Voraussetzung für die Ankündigung "Kammerzertifikat" ist der Nachweis von Kenntnissen und Fertigkeiten mit einem Stand, wie er in einem entsprechendem Curriculum der wissenschaftlichen Gesellschaften vermittelt wird.

Voraussetzung für die Ankündigung eines "Tätigkeitsschwerpunktes" ist neben dem Nachweis der für das "Kammerzertifikat Fortbildung" vorausgesetzten Kenntnisse und Fertigkeiten die Nachhaltigkeit der Tätigkeit in dem entsprechendem Teilbereich (zum Beispiel im Bereich Implantologie 70 Behandlungsfälle in drei Jahren).

Zwecks weiterer Information siehe die Anerkennungsordnung und Formulare zur Anerkennung besondererer Fortbildungsleistungen.