Archivmeldung: Weltnichtrauchertag print

Fri 1. Jun 12 14:54

slide_banner-presse.jpg
Rauchen ist Killer von Zahnfleisch und Zähnen
(Archivmeldung)
Frankfurt, 30. Mai 2008. Rauchen ist die zweithäufigste Todesursache der Welt*. Rauchen schadet aber nicht nur der Allgemeingesundheit. Die Sucht am Glimmstängel begünstigt schwere Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) bis hin zum Zahnverlust und erhöht das Risiko von Krebserkrankungen der Mundhöhle.

90 Prozent aller erfolglos behandelten Parodontitisfälle sind Raucher. Die Einheilung von Implantaten oder Transplantaten verläuft bei Rauchern ebenfalls deutlich schlechter als bei Nichtrauchern. Zudem bildet das Nikotin unschöne Beläge auf den Zähnen, die nur schwer wieder zu entfernen sind. Es soll Zahnärzte geben, die an der Farbe des Belags die Zigarettenmarke erkennen können.

Die Funktion des Zahnarztes beim Thema Rauchen und  Raucherentwöhnung spielt eine zunehmend wichtigere Rolle: 76 Prozent der Erwachsenen und 66 Prozent der Jugendlichen gehen regelmäßig zur zahnärztlichen Kontrolluntersuchung** (mindestens einmal pro Jahr). Durchschnittlich 90 Prozent der in der Vierten Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS IV) Befragten gehen immer zum selben Zahnarzt. Dieses Vertrauensverhältnis ist wichtige Basis für eine gute Mundgesundheit und bietet gleichzeitig gute Chancen gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern. Damit haben der Zahnarzt und sein Behandlungsteam gute Möglichkeiten, auch bei der Raucherentwöhnung eine wichtige Rolle zu übernehmen. Raucher haben nicht nur ein erhöhtes Risiko für Krebserkrankungen,  insbesondere auch der Mundhöhle, sondern sind auch vermehrt von schweren Parodontalerkrankungen (Erkrankungen des Zahnfleisches  und des Zahnhalteapparats) betroffen. "Wer raucht, verliert seine Zähne früher. Und wer findet es schon attraktiv, den blauen Dunst durch die Zahnlücke zu ziehen", erklärt der Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen, Dr. Michael Frank, anlässlich des Weltnichtrauchertages.


* Weltgesundheitsorganisation (WHO)
**Vierte Deutschen Mundgesundheitsstudie Studie (DMS IV) des Instituts der Deutschen Zahnärzte


Zum Download der Pressemitteilung:

Rauchen_Zaehne_Weltnichtrauchertag.pdf
0,20 MB

Pressekontakt: Annette C. Borngräber, Tel. 069 427275-114, Fax 069 427275-105