Archivmeldung: Grundschüler putzen sich ins Guinness Buch print

Tue 8. May 12 10:43

Größte Zahnputz-Aktion der Welt in Hessen veranstaltet (Archivmeldung)

Urkunde-Guinness_150.gifFrankfurt, 05.05.2004. Die vor einem Jahr veranstaltete hessenweite Zahnputzaktion mit dem Titel "Hessen putzt um zehn" ist als größte Zahnputzaktion der Welt jetzt in das Guinness Buch der Rekorde eingetragen worden.

Am 21. Mai 2003 sind dem Aufruf der hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzte rund 32.000 Schülerinnen und Schülern gefolgt und haben um 10 Uhr in ganz Hessen auf Pausenhöfen und in Turnhallen gleichzeitig ihre Zähne geputzt. Nach dem Startschuss durch das Nachrichtensignal in hr1 - das Informationsradio griffen die Kinder der 3. und 4. Grundschulklassen an 260 Grundschulen zur Zahnbürste, um korrekte Zahnpflege zu üben. Angeleitet wurden sie von über 500 hessischen Zahnärzten, die über optimale Mundhygiene sowie zahngesunde Ernährung informierten.
Die hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzte hatten zu der großen Zahnputzaktion mit dem Titel "Hessen putzt um 10" aufgerufen. Die Federführung lag bei der Landeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGH) und den Arbeitskreisen für Jugendzahnpflege (AKJ). Das Medienecho, das die Aktion gefunden hat, war gewaltig, und sowohl die Hessische Kultusministerin Karin Wolff wie auch Sozialministerin Silke Lautenschläger haben dafür die Schirmherrschaft übernommen.

Die Aktion lag seither beim Guinness Buch der Rekorde mit weiteren sage und schreibe 65.000 Anträgen aus anderen Disziplinen zur Bearbeitung und Beurteilung vor. Nun, zwölf Monate später, ist es amtlich. Hessens Grundschüler haben sich mit "Hessen putzt um zehn" ins Guinness Buch der Rekorde geputzt. Die Zahnputzaktion wird im Guinness Buch 2005 stehen.

"Den hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzten ging es bei dieser Aktion darum den Prophylaxegedanken spielerisch rüberzubringen ohne erhobenen Zeigefinger. Die große Beteiligung von Schülern, Lehrern, Eltern und auch Zahnärzten belegt, dass es mittlerweile in der Bevölkerung ein ausgeprägtes Bewusstsein für die Pflege der Zähne gibt. In den letzten Jahren hat sich die Mundgesundheit bei Kindern und Jugendlichen deutlich gebessert. Kinder müssen schon möglichst früh zur Zahnpflege ermuntert werden, damit sie bald zur Selbstverständlichkeit wird. Mit gesunden Zähnen macht schließlich auch der Besuch beim Zahnarzt Spaß.", erklärt der Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen Dr. Michael Frank.

Pressekontakt: Annette C. Borngräber, Tel. 069  427275-114, E-Mail: borngraeber@lzkh.de