Archivmeldung: Angriff zum Nikolaus print

Fri 1. Jun 12 14:51

Hessische Zahnärzte warnen vor zuviel Zucker
(Archivmeldung)
Frankfurt, 5. Dezember 07. Am Nikolaustag stehen für viele Kinder und Erwachsene Schokolade und andere Naschereien ganz oben auf dem Speiseplan. Doch ausgiebiges Naschen wie an Nikolaus und in der Vorweihnachtszeit kann massive Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Zu viele Süßigkeiten machen nicht nur dick, sondern sind auch schlecht für Zähne und Zahnfleisch. Denn der darin enthaltene Zucker ist der Hauptfeind der Zähne!

Zucker dient den Mundbakterien als Baumaterial für den Zahnbelag (Plaque). In der Plaque sammeln sich die Bakterien, verzehren den Zucker und bilden dadurch Säure. Diese Säure verbleibt für ca. eine Stunde im Mund und greift in dieser Zeit Zähne und Zahnfleisch an. Es entstehen Karies, Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und Parodontose (Parodontitis), die bis hin zum Zahnverlust führen können.

Die hessischen Zahnärzte empfehlen daher, süße und klebrige Nahrung nie lange im Mund zu behalten.
Tipp für den süßen Adventsgenuss: lieber einmal Süßes als häufig in kleinen Mengen. Danach zumindest mit Wasser den Mund ausspülen. Besonders zahnfreundlich für die Leckerei zwischendurch sind zuckerfreie Produkte, die mit dem Symbol „Zahnmännchen mit Schirm“ gekennzeichnet sind.

Generell gilt: Was gesund ist für Körper und die Figur, ist fast immer auch gut für die Zähne: wenig Süßes, Vollkornprodukte, Salat, Obst, Gemüse, Milchprodukte.

Nähere Informationen dazu im Internet unter www.lzkh.de oder von der Patientenberatung der Landeszahnärztekammer Hessen Hotline: 01805-202052.


Zum Download
Pressemitteilung als PDF-Datei
Zucker_Nikolaus_5.12.07 2.pdf
0,024MB

Pressekontakt: Landeszahnärztekammer Hessen: Annette C. Borngräber, 069 427275-114, E-Mail: borngraeber@lzkh.de