Archivmeldung: Am 16. Januar ist es soweit: print

Fri 1. Jun 12 14:51

Frankfurt am Main, den 07. Januar 2008 (Archivmeldung) - Am 16. Januar ist es soweit: In Wiesbaden findet der erste Hessische Heilberufetag statt. Im Mittelpunkt des Gesundheitswesens muss der Mensch stehen, nicht die Erhaltung des Systems. Debatten über Krankenbehandlung und Gesundheitsreform sind zu Debatten über Finanzierbarkeit verkommen. Das eigentliche Ziel, Gesundheit zu fördern, Krankheiten zu heilen und zu lindern, scheinen die Politiker aus dem Auge verloren zu haben.

Der erste Hessische Heilberufetag unter dem Motto „Heilen und helfen“, will einen Diskussionsprozess über die Zukunft des heilberuflichen Handelns einleiten. Die Veranstaltung am 16. Januar 2008 beginnt um 14:30 Uhr im Kurhaus Wiesbaden,  Kurhauskolonnaden, Kurhausplatz 1 in 65189 Wiesbaden. Zuvor ist um 13:30 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt.

Ziel des Heilberufetages ist es, das „Heilen“ und das „Helfen“ zum Thema des politischen Handelns zu machen. Die Veranstalter wollen eine gesundheitspolitische Wende anstoßen, die kranke Menschen und ihre Bedürfnisse wieder in den Mittelpunkt rückt. Wie die eingeladenen Landespolitiker zu diesen Überlegungen eingestellt sind, können Sie kurz vor der Landtagswahl beim Hessischen Heilberufetag erfahren.
Die Hintergründe werden auch durch hochkarätige Referenten aufgezeigt. Prof. Dr. med. Eckhard Nagel vom Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften in Bayreuth wird sich in seinem Vortrag mit dem Spagat zwischen Heilen und Ökonomie auseinandersetzen. Über die Rahmenbedingungen der Freien Berufe wird Dr. Ulrich Oesingmann, Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe, referieren. Die Moderation der Diskussion mit Vertretern aller Heilberufe hat Prof. Dr. Helge Sodan vom Deutschen Institut für Gesundheitsrecht in Berlin übernommen.

Eingeladen sind neben den Medien die Vertreter der im Hessischen Landtag vertretenen Fraktionen und die Angehörigen der hessischen Heilberufe. Der Eintritt ist frei. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.heilberufetag.de

Zum Download
Pressemitteilung als PDF-Datei
PM 3 Hess. Heilberufetag.pdf
0,012MB

Pressekontakt: Landeszahnärztekammer Hessen: Annette C. Borngräber, 069 427275-114, E-Mail: borngraeber@lzkh.de