Gruppenprophylaxe

25 Jahre Gruppenprophylaxe in Hessen. Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen (LAGH) und die 20 hessischen Arbeitskreise Jugendzahnpflege (AKJ) haben durch ihren unermüdlichen Einsatz zur Zahngesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen erreicht, dass die Karies bei kleinen Patienten seit mehreren Jahren deutlich zurückgegangen ist. Heute haben 12-Jährige im Schnitt 70 Prozent weniger Karies!

Die intensiven Maßnahmen zur sogenannten Gruppenprophylaxe sieht der Gesetzgeber für alle Kinder bis zum 12. Lebensjahr vor. Alle Kinder sollen eine Chance auf gesunde Zähne bekommen, denn der Sozialstatus eines Menschen soll nicht an seinen Zähnen ablesbar sein. Dafür wurde im Jahr 1990 der Paragraph 21 in das Sozialgesetzbuch (SGB V) formuliert.

Heute kennen alle Kinder IRMA, die hessische Zahnputzhexe, genau so gut wie die KAIplus-Zahnputzsystematik.

 

Weitere Informationen zur Gruppenprophylaxe finden Eltern, Erzieherinnen und Erzieher und alle Interessierten auf den Internetseiten der LAGH.